Die Ein­rich­tung ist grund­sätz­lich geöff­net für alle Kin­der und Eltern, die sich mit der vor­lie­gen­den christ­li­chen Kon­zep­ti­on in unse­rem Hau­se iden­ti­fi­zie­ren, und denen bei uns ein Erziehungs‑, Bil­dungs- und Betreu­ungs­an­ge­bot gemacht wer­den kann. Mit unse­ren unter­schied­li­chen Bil­dungs- und Betreu­ungs­an­ge­bo­ten ori­en­tie­ren wir uns an den Bedürf­nis­sen der Fami­li­en in unse­rem Stadt­teil, den Bil­dungs­emp­feh­lun­gen von RLP, den pas­to­ra­len Hand­rei­chun­gen der Diö­ze­se Mainz, dem Per­so­nal­schlüs­sel und der Betriebs­ge­neh­mi­gung der Ein­rich­tung. Die Päd­ago­gik stel­len wir ger­ne im Schau­bild als Haus da.
 
Zahlen und Struktur
Unse­re Ein­rich­tung besu­chen 135 Kin­der, davon ca. 5 Kin­der mit Han­di­cap.
 
Zum Erzieher/innenteam gehö­ren zur Zeit ca.26 Mit­ar­bei­ter/-innen. Die­se för­dern die Kin­der im sozia­len, part­ner­schaft­li­chen Erzie­hungs­stil. Kon­zi­piert ist die Inte­gra­ti­on behin­der­ter Kin­der und offe­ne Grup­pen­ar­beit sowie die Aus­bil­dung jun­ger Mitarbeiter/innen in unter­schied­li­chen Prak­ti­ka zu Erzieher/innen.
Die Kin­der sind in 7 Stamm­grup­pen zusam­men­ge­fasst. Die Grup­pen­räu­me sind jedoch gleich­zei­tig Funk­ti­ons­räu­me.
  • Krea­tiv­raum Stamm­grup­pe der Bären
  • Rol­len­spiel­raum Stamm­grup­pe der Dach­se
  • Bau- und Kon­struk­ti­ons­raum Stamm­grup­pe der Füch­se
  • Stamm­grup­pe der Schmet­ter­lin­ge
  • Stamm­grup­pe der Wasch­bä­ren
  • Stamm­grup­pe der Igel
  • Stamm­grup­pe der Eulen
  • Bewe­gungs- und Mul­ti­funk­ti­ons­räu­me
  • natur­na­hes Außen­ge­län­de
  • Früh­stücks- und Mit­tag­essens­räu­me
  • Wasch­raum / Kin­der­toi­let­ten
  • Wirt­schafts­trakt und Büro
Bildungs‑, Erziehungs- und Betreuungsauftrag
Unse­rer Tages­stät­te ori­en­tiert sich im Wesent­li­chen dar­in den jun­gen Men­schen zu befä­hi­gen, sich und sei­ne Umwelt als Ein­heit zu erfah­ren, zu begrei­fen und zu ver­in­ner­li­chen. Gestützt auf die­se Aus­sa­gen basiert das Kon­zept der Tages­ein­rich­tung:
Für unser Team ist es wich­tig Qua­li­täts­merk­ma­le, Kon­zep­ti­on und Zie­le in regel­mä­ßig zu über­prü­fen zu sichern und mit den Ide­en, Bedürf­nis­sen und Wün­schen der Kin­der die Ange­bo­te zu ent­wi­ckeln.